q

FACHHÄNDLER WERDEN

v

Kontakt

torsten.heigel@mivardi.cz

q

FACHHÄNDLER WERDEN

v

Kontakt

torsten.heigel@mivardi.cz

Die letzten milden Herbst Tage standen an und mich zog es an dem letzten Oktober Wochenende noch einmal für eine 3 Tagessession an einen für mich unbekannten See.
Dort angekommen, verschaffte ich mir erst mal einen Überblick wo ich den am Besten mein Camp aufbaue und ob ich irgendwo Fischaktivität ausmachen konnte. Lange musste ich nicht suchen, in der Nähe eines Biberbaus rollten 2 gute Fische und in der Nähe eines Platous zeigte sich ein lang gezogener Blasenteppich. Der Platz war also ausgemacht und ich fing an mit voller Motivation und bei schönstem Sonnenschein mein Camp aufzubauen.
Als Rig sollte mir wieder mein geliebtes D-Rig dienen das ich aus unserem Fluocarbon in 20lbs und M-Point CS in der Größe 6 anfertigte.
Als die Rigs gebunden waren und alles andere soweit aufgebaut war fing ich an mir meine Futtertaktik zu überlegen… in den Eimer kamen Tigernüsse, Hartmais, Pellets in 8mm und mein geliebter B17 Boilie aus der Platinum Range.
Den B17 Boilie fischte ich in 16mm mit einem grünen Garlic Boilie als Snowman auf beiden Ruten.
Als beide Ruten mit gutem Gefühl abgelegt waren, ging es in den gemütlichen Teil über und ich hoffte auf den ersten Run. Es wurde dunkel und die Bissanzeiger schwiegen. Der Mond strahlte in seiner vollen Pracht auf das Wasser und es wurde immer kälter, ich war gerade dabei mich in meinen Schlafsack zu kuscheln als aus dem nichts mein Bissanzeiger los schrie… Vollrun! Schnell aus dem Zelt an die Rute und der Drill an meinen 9ft Stalker Ruten begann. Ich merkte sofort, dass das kein schlechter Fisch ist, also Ruhe bewahren und nix falsch machen. Als ich den Fisch über den Kescher zog konnte ich es fast nicht glauben was ein schöner alter Spiegler! Ich versorgte den Fisch und machte ein paar Fotos und legte die Rute wieder neu ab. Noch in Gedanken an den wunderschönen Spiegler pfiff die nächste Rute ab, ich merkte wieder, dass ich einen guten Fisch am Haken habe. Nach halbstündigem Drill zerrte ich die 2 Herbstbombe über den Kescher! Yes da ist er der 40er der mir 2020 noch fehlte.
Ich konnte noch einige schöne Fische an diesem Wochenende fangen und fuhr mit einem riesigen strahlen im Gesicht von dem Gewässer nach Hause.
Aber seht selbst was man für schöne Fische in heimischen Gewässern ans Band bekommen kann!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen